Nennungen Mannschaftsmeisterschaft Spieljahr 2018/2019

Sehr geehrter Vereinsvertreter!
Sehr geehrte Vereinsvertreterin!






Bitte das Vereinsdatenblatt unbedingt genau ausfüllen. Es ist ab sofort elektronisch auszufüllen (hierfür sind die gelb markierten Kästchen vorgesehen). In der Zeile „Nennformular“ bitte unbedingt die fortlaufende Zahl eintragen, auch wenn nur ein Datenblatt ausgefüllt wird.
Nennformulare für die allgemeine Klasse Damen, Herren, NSL Steiermark, NL Steiermark.

Info Nennformulare HE/DA, Mannschaft
Es ist jeweils ein Blatt für jeweils eine Mannschaft auszufüllen. Das jeweilige Blatt ist fortlaufend zu nummerieren. Bitte immer die Mannschaftsnummer angeben.
Bitte die E-Mail-Adresse des Mannschaftsführers unbedingt angeben (wichtig für Benach-richtigungen bei Spielverschiebungen, Änderung des Spieltages usw.).
Auslosungswünsche (z. B. 1. und 2. Mannschaft in gleicher Woche Heimspiel oder gegen-gleich) bitte im dafür vorgesehenen Feld bekanntgeben. Diese Wünsche werden nur nach den vorliegenden Möglichkeiten und bei Abgabe bis zum Nennschluss berücksichtigt.

Bewerbung für Nachwuchssuperliga Steiermark
Bewerbung für die Qualifikation für die Nachwuchssuperliga Steiermark
Bewerbung für Nachwuchsliga Nord
Bewerbung für Nachwuchsliga Süd

Stichtage Saison 2018/2019
Senioren (ab 40): 1979
U 21 (Junioren): 1998
U 18 (Jugend): 2001
U 15 (Schüler): 2004
U 13 (Unterstufe): 2006
U 11 (Miniunterstufe): 2008

Bitte die Nennformulare genau ausfüllen und bis zum Nennschluss am 15. Juli 2018 an das Sekretariat per e-Mail - w.heim@gmx.at - und an den Meldereferenten per e-Mail - muba.simoner@gmail.com - senden.

Sobald die für die Nennung maßgebliche Rating Central Rangliste Steiermark (Stichtag 01.07.2018) vorliegt, wird diese als Link angehängt bzw. den Vereinen zugeschickt.

Information - Nennung Meisterschaft 2018/2019 Formular - Vereinsdatenblatt 2018/2019 Formular - Meisterschaft Herren 2018/2019 Formular - Meisterschaft Damen BL 2018/2019 Formular - Meisterschaft Damen LLD 2018/2019 Bewerbung Durchgänge - StTTV Meisterschaft Bewerbung Nachwuchsdurchgänge - StTTV NSL/StTTV NL-Nord/StTTV NL-Süd Rating Central Rangliste Stmk. (Stichtag 01.07.2018)
Steirischer Tischtennisverband Jahreshauptversammlung 2018

Die Jahreshauptversammlung des Steirischen Tischtennisverbandes fand am Freitag, den 8. Juni 2018 im Stadtsaal Mürzzuschlag statt. Präsident Wolfgang Heimrath wurde mit seinem Vorstand wiedergewählt (eine Stimmenthaltung).


Die Österreichischen Meister Lisa Storer, Reinhard Sorger, Michaela Rautz, Heike Koller und Merlin Hirner erhielten Gutscheine. Für ihre Verdienste im steirischen Tischtennis erhielten Bürgermeister DI Karl Rudischer, Lisa Storer, Nicole Galitschitsch, Ing. Peter Koppendorfer, Mag. Werner Voves, Karl Theny, Ernst Lux, Peter Pensold die Ehrennadel in Silber, Manuel Matlschweiger und Josef Danner die Ehrennadel in Bronze. Präsident Wolfgang Heimrath berichtete über die Generalversammlung des ÖTTV und stellte die Neuerungen für die Saison 2018/2019 vor. Martin Köberl präsentierte die Nachwuchsreform. Im Nachwuchsbereich wird 2018/2019 seitens des STTTV ein gezieltes Training angeboten, wo alle Vereine mit Nachwuchsarbeit eingebunden werden sollen.

Mit den besten Wünschen für die kommende Saison wurde die Jahreshauptversammlung um 19:30 Uhr geschlossen.

Steirische Meisterschaften U13/U11 in Judenburg

Juliana und Bischoy Sarofem holen je drei Meistertitel in der Altersstufe U13
Emilio Wildling holt zwei Titel in der Altersstufe U11


Am Wochenende (26. und 27. Mai 2018) fanden in Judenburg in der Sporthalle Lindfeld, die „Steirischen“ der Altersklasse U13 und U11 statt. Eine großartige Veranstaltung mit viel Einsatz, Begeisterung und schönen Spielen. Am Samstag fanden die Mannschaftsbewerbe statt. Vier Mannschaften U13 und fünf Mannschaften U11 hatten genannt. Den U13-Mannschaftsmeistertitel holte ASVÖ Don Bosco und USV Indigo Graz holte sich den U11-Titel.
48 Buben und Mädchen (13 Jahre und jünger) waren in die Judenburger Sporthalle gekommen, der früheren Hochburg des steirischen Tischtennisgeschehens und spielten am Sonntag in neun Bewerben um die Meisterkrone in ihrer Altersstufe. Die vielen mitgereisten Zuseher (Eltern und Freunde, Vereinsvertreter) spendeten reichlich Applaus für die teilweise sehr guten Leistungen der Jüngsten. Die von Atus Judenburg bereitgestellten wunderschönen Pokale waren sicher ein großer Anreiz für die jungen Teilnehmer alles zu geben um einen solchen zu gewinnen.
Einige Teilnehmer wie Emilio Wildling, Max Urdl-Neuhold, Daniel Frehsner, Dorothea Alexandru Marlene Regner und Mariia Lytvyn zeigten auf, dass sie für höhere Aufgaben bereit sind. Besonders das Finale im U11-Einzel zwischen Emilio Wildling und Daniel Frehsner war spannend bis zum letzten Ballwechsel. Beide Finalisten zeigten, dass sie über ein gutes Service verfügen, technisch bereits große Fortschritte gemacht haben und für höhere Aufgaben bereit sind.
Da einige Vorjahresmeister nicht mehr dabei waren, gab es einige neue Gesichter auf den Stockerlplätzen.
Für einige Buben und Mädchen war jedoch die erste Teilnahme sehr mühsam und anstrengend. Doch Kopf hoch, mit intensiven Training wird es möglich, dass man bei den nächsten Titelkämpfen ganz vorne mitspielt.
Die großen Gewinner bei den Einzel- und Doppelbewerben dieser Meisterschaften waren einmal mehr Juliana und Bischoy Sarofem vom ASVÖ Don Bosco mit je dreimal Gold (U13-Mixed, U13-Doppel, U13-Einzel).
Zweimal Gold ging an Emilio Wildling vom TTS Langenwang (Einzel-U11, Doppel-U11). Je einmal Gold holten Sebastian Haberl von TTS Langenwang (U13-Doppel), Max Urdl-Neuhold von TTC Gratwein/Straßengel (U11-Doppel), Daniela Mitar vom Atus Fürstenfeld (U13-Doppel), Marlene Regner von ASVÖ Unzmarkt (U11-Einzel), Dorothea Alexandru vom ESV Bruck (U11-Doppel) und Mariia Lytvyn von USV Indigo Graz (U11-Doppel).

Der steirische Verband kann mit Stolz auf die Leistungen seiner jüngsten Spieler blicken und die kürzlich gestartete Nachwuchsoffensive wird die Qualität noch weiter steigern. Gratulation an alle Teilnehmer und Betreuer, die wieder mit viel Einsatz diese Meisterschaften zu etwas Besonderem gemacht haben.
Der Präsident des steirischen Tischtennisverbandes gratuliert recht herzlich den Siegern und Platzierten und meint: „Es war eine gelungene Veranstaltung mit tollen Spielen, einer perfekten Turnierleitung an beiden Tagen, wo alles gepasst hat und am Ende unsere Kleinsten die größten Pokale mitnehmen durften“. Ein großes Dankeschön auch an Sektionsleiter Ljubisa Genic vom Atus Judenburg für die ausgezeichnete Organisation und beim StTTV-Nachwuchsreferenten Martin Köberl für die Turnierleitung.

Fotos finden sie in der StTTV-Fotogalerie >>>>>>>

Ergebnisse
StTTV Landesliga Damen / Herren Meisterschaft 2017/2018

Der steirische Landesligameister bei den Herren heißt TTC Zeltweg
Im Herbst lag Kapfenberg noch zwei Punkte vor den Zeltwegern in der Tabelle. Doch im Frühjahr startete Kapfenberg mit drei Niederlagen und konnte den Zeltwegern nicht mehr Parole bieten. Egger Gernot, Messner Thomas und Cirar Christian beendeten die Meisterschaft mit einem Punktevorsprung von vier Punkten vor HiWay Grill Kapfenberg III und SPG Feldkirchen/Puch II. Führender in der Einzelrangliste ist der Kapfenberger Weissenbacher Andreas mit 22 Siegen/1 Niederlage vor Egger Gernot und seinem Mannschaftskollegen Hannes Zenz.

ASVÖ Unzmarkt holt den Meistertitel in der Damenlandesliga
Bei den Herren gaben die Mannschaften von Kapfenberg und TTC Zeltweg den Ton an. Bei den Damen hieß das Duell Unzmarkt gegen Graz. Mit einem Vorsprung von 13 Punkten auf die zweitplatzierten Don Bosco-Damen, holten Regner Larissa Katharina, Ulrike und Vanessa Trattner den Titel nach Unzmarkt. In der Einzelrangliste liegt die Unzmarkterin Ulrike Trattner ungeschlagen an der Spitze vor Mannschaftskollegin Regner Larissa Katharina.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert TTC Zeltweg und ASVÖ Unzmarkt zum Meistertitel in der Landesliga.

Österreichische Tischtennismeisterschaften U15-2018 Baden/NÖ

Oberösterreich sensationell - sechs von sieben Titel
Steiermark - einmal Silber und einmal Bronze




Durch das altersbedingte Ausscheiden einiger SpielerInnen, konnte das tolle Ergebnis vom Vorjahr nicht erreicht werden. Bei den vorjährigen Meisterschaften holte die Steiermark einmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze. Diesmal gab es 1x Silber im Bundesländerbewerb weiblich und 1x Bronze durch Larissa Regner im Mädcheneinzel.
Im Bundesländerbewerb der Burschen belegte unsere Mannschaft den 7. Platz.
Bei den Mädchen gab es Platz zwei hinter Oberösterreich.
Im Spiel gegen Oberösterreich gelang Tugsjargal Dashzeveg, Marlene Regner, Larissa Regner und Juliana Sarofem keine Überraschung und wir verloren mit 4:0-Sätzen. Im letzten Spiel konnten wir gegen Salzburg mit 4:1-Sätzen gewinnen und die verdiente „Silberne“ fixieren.
Im Einzel konnten sich Bischoy Sarofem, Marlene Regner, Daniela Mitar, Tugsjargal Dashzeveg und Juliana Sarofem für den Hauptraster qualifizieren, aber sie schieden alle in der ersten Runde aus. In den Doppelbewerben war spätestens nach der zweiten Runde für alle steirischen Teilnehmer Schluss. Somit war unsere einzige Chance noch, dass Larissa Regner nach dem Sieg im Achtelfinale gegen die Niederösterreicherin Alexandra Becker, eine Überraschung gegen Natasa Djordjevic aus Salzburg liefert - und wie Sie diese Überraschung geliefert hat! Mit lautstarker Unterstützung der gesamten steirischen Delegation ging sie selbstsicher in die Partie und bezwang Natasa Djordjevic mit überragendem Spiel in 4:1-Sätzen. Im Halbfinale verlor Larissa gegen die spätere Siegerin Kiara Segula aus Kärnten und belegte somit Rang drei.

Der Steirische Tischtennisverband gratuliert den steirischen Teilnehmern zu ihrer Leistung.

Ergebnisse
Bundesligafinale 2017/2018 in Wels/Oberösterreich

HiWay Grill Kapfenberg Vizemeister 1. BL Herren

ESV Bruck sensationeller
5. Platz in der 1. BL Damen


Sehr erfolgreich verlief für die Steiermark das Bundesligafinale in Wels. Leider ohne Happy End. In einem spannendem Finale um den Meistertitel musste sich HiWay Grill Kapfenberg der SPG Walter Wels mit 3:2 geschlagen geben. Mit dem Cupsieg und dem Vizemeistertitel zieht KSV-Chef Wolfgang Heimrath zufrieden Bilanz und meint, "das diese Saison sensationell für Kapfenberg verlaufen ist".
In der 2. Bundesliga belegte SPG Feldkirchen/Puch den zehnten Platz, TTC Gratwein-Straßengel wurde Zwölfter. SV Leoben und HiWay Grill Kapfenberg 2 belegten die Plätze 16 und 18.
In der 1. Bundesliga der Damen holte der ESV Bruck den fünften Platz. Die in Bestbesetzung (Niki Galitschitsch, Katja Tomazic und Rosa Sauer) spielende Mannschaft besiegte im Platzierungsspiel die SU Spk. Kufstein mit 4:1-Sätzen. TTC Übelbach landete auf Platz sieben und musste um den Verbleib in der Liga ein Qualifikationspiel gegen SC Ossiachersee Bodensdorf bestreiten. Die unglückliche 1:4-Niederlage bedeutet für Übelbach den Gang in die 2. Liga.
Die Damen des Post SV Graz holten Platz sieben in der 2. BL-Damen.

Endstand in der 1. BL Herren:
1. SPG WALTER Wels
2. HiWay Grill Kapfenberg
3. SPG Linz

Endstand in der 1. BL Damen:
1. LINZ AG Froschberg
2. LZ Linz-Froschberg
3. `TTC CarinthiaWinds` Villach
5. ESV Bruck/Mur
7. TTC Übelbach

Der steirische Tischtennisverband gratuliert allen Teilnehmern für die erbrachten Leistungen bzw. Platzierungen beim Meisterschaftsfinale in Wels.

Instruktorenausbildung für Tischtennis 2018

In der Bundessportakademie Graz fand von Jänner bis Mai 2018 unter Leitung von MMag. Georg Veitz ein Ausbildunglehrgang zum staatlich geprüften Tischtennis-Instruktor statt.

Fünf steirische Teilnehmer Heike Koller (SPG Feldkirchen/Puch), Philip Süss (USV Indigo Graz), Marius Nagel (USV Indigo Graz), David Vorcnik (HiWay Grill Kapfenberg) und Thomas Wildling (TTS Langenwang) haben die Ausbildung erfolgreich beendet.
Der steirische Tischtennisverband gratuliert recht herzlich zur bestandenen Instruktorenausbildung und wünscht viel Erfolg für ihre zukünftigen Tätigkeiten.

Österreichische Senioren Meisterschaften 2018

Steiermarks SeniorenInnen holen 22 Medaillen in die grüne Mark

Vom 4. bis 6. Mai fanden in Kremsmünster in Oberösterreich die Österreichischen Meisterschaften der Senioren statt.




Erfolgreichster steirischer Teilnehmer war Reinhard Sorger vom SV Leoben mit 2x Gold, 3x Bronze.
Hermann Derler gewann 1x Gold, 1x Silber und 2x Bronze.
Peter Trutnovsky (TTC Übelbach) holte 1x Silber, 1x Bronze.
Erich Focke (Atus Voitsberg), Franz Posch (SV Breitenau), Gerd Windecker (UWK Graz) und Herbert Kriegl (SV Breitenau) gewannen je 1x Bronze.
Bei den Seniorinnen waren Ingrid Oberlenz-Forstner (SPG Feldkirchen/Puch) mit 1x Silber und 2x Bronze und Herta Meinhart (ATSE Graz) mit 1x Silber, 1x Bronze die erfolgreichsten steirischen Teilnehmerinnen.
Helene Schwarz von Union Laßnitzhöhe gewann 2x Bronze.

Der steirische Verband gratuliert zu diesen hervorragenden Platzierungen

Ergebnisse
StTTV-Nachwuchssuperliga 4. Serie 2017/2018 in Kapfenberg

Am 6. Mai 2018 fand in Kapfenberg und Bruck die 4. Serie der Nachwuchssuperliga - Steiermark 2017/2018 statt. 57 NachwuchsspielerInnen kämpften in 7 Leistungsgruppen nicht nur um die begehrten Stockerlplätze, sondern auch um einen Fixplatz in den jeweiligen Gruppen für die nächste Spielsaison 2018/2019.


Sieger der Gruppe 1 wurde Simon Grünsteidl vom ESV Bruck. Platz zwei ging an Manuel Matlschweiger von ASVÖ Don Bosco und den dritten Platz gewann Bischoy Sarofem von ASVÖ Don Bosco.

Die weiteren Gruppensieger:
Gruppe 2: Thomas Novak (SPG Feldkirchen/Puch)
Gruppe 3: Sebastian Haberl (TTS Langenwang)
Gruppe 4: Jakob Remling (SPG Feldkirchen/Puch)
Gruppe 5: Daniela Mitar (Atus Fürstenfeld)
Gruppe 6: Tobias Hold (USV Indigo Graz)
Gruppe 7: Matthias Posedu (USV Indigo Graz)

Fotos/Video finden sie in der StTTV Foto- und Videogalerie >>>>>>>>

Ergebnisse 4. Serie
Österreichische Meisterschaften U21 - Rif-Hallein/Salzburg

Niederösterreich und Steiermark triumphieren bei den U21-Meisterschaften mit je 3x Gold, Oberösterreich holt 2x Gold

Eine in bestechender Form spielende Lisa Storer aus Übelbach triumphiert bei den österreichischen U21-Meisterschaften mit drei Goldenen (Einzel, Doppel, Mixed).
Die zweite steirische Teilnehmerin Rosa Sauer (ESV Bruck) schaffte mit dem dritten Platz in der Vorrunde nicht den Aufstieg in die Hauptrunde. Bei den Burschen schafften Steven Schloffer und David Ye (beide HiWay Grill Kapfenberg) mit Platz eins und zwei den Aufstieg in die Hauptrunde. Simon Grünsteidl (ESV Bruck) und Michel Rothschädl (SK Deutschlandsberg) schieden in der Vorrunde aus.
Im Bundesländerbewerb männlich belegte Steiermark I den siebenten Platz. Bei den Mädchen hat man keine Nennung abgegeben.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert herzlich

Ergebnisse ÖM - U21
Steirische U15-Meisterschaften 2017/18 in Bruck

Florian Nickel und Larissa Katharina Regner - Steirische Meister U15
Sebastian Haberl und Juliana Sarofem - Steirische Meister U14

Am Wochenende (28. und 29. April 2018) war Bruck Austragungsort der steirischen Meisterschaften der Altersstufe U15.
Auf 12 Tischen kämpften in der Hans-Bammer Sporthalle in Bruck 25 Burschen und Mädchen – Jahrgang 2003 und jünger - um die begehrten Meistertitel.
Leider sind wenige Tischtennisinteressierte in die Halle gekommen, doch einige sehenswerte dramatische Ballwechsel hätten sich doch mehr Zuseher verdient. Setzten doch einige Youngsters wie Frehsner Daniel, Wildling Emilio (beide noch U11)den Favoriten gehörig zu. Sie holten sich ihre ersten Medaillen bei diesen U15-Meisterschaften.

Das Finale im U15-Einzel männlich war eine spannende Angelegenheit zwischen Florian Nickel (USV Indigo Graz) und Bischoy Sarofem (ASVÖ Don Bosco). Im Entscheidungssatz erspielte sich Florian Nickel eine 5-Punkteführung und spielte diesen Vorsprung sicher nach Hause zum ersten Meistertitel im Einzel.
Im Finale des U18-Einzel weiblich gab es ein Duell zwischen Larissa Regner (ASVÖ Unzmarkt) und Juliane Sarofem (ASVÖ Don Bosco). Mit 3:2-Sätzen sicherte sich Larissa Regner die Goldene im U15 Einzel weiblich.

Steirische Meistertitel für

U15 Einzel männl: Nickel Florian (USV Indigo Graz)
U15 Einzel weibl: Larissa Katharina Regner (ASVÖ Unzmarkt)
U15 Doppel männl:
Haberl Sebastian/Novak Thomas (TTS Langenwang/SPG Feldk.-Puch)
U15 Doppel weibl:
Regner Larissa/Sarofem Juliana (ASVÖ Unzmarkt/ASVÖ Don Bosco)
U15 Mixed-Doppel: Sarofem Bischoy/Sarofem Juliana (ASVÖ Don Bosco)
U14 Einzel männl: Haberl Sebastian (TTS Langenwang)
U14 Einzel weibl: Sarofem Juliana (ASVÖ Don Bosco)
U15 Mannschaft gemischt: ASVÖ Don Bosco

Der steirische Tischtennisverband gratuliert den Siegern und Platzierten zu ihren Erfolgen.

Ein Dankeschön auch an den ESV Bruck und Klaus Weber für die Durchführung dieser Meisterschaften.

Fotos/Video finden in der StTTV-Foto- und Videogalerie>>>>>>>>

Ergebnisse
Österreichische Tischtennis-Meisterschaften
U13/U11 in Freistadt/OÖ

Einmal Silber und sechsmal Bronze für Weiß-Grün











In Freistadt in Oberösterreich fanden vom 13. bis 15. April 2018 die Österreichischen U13/U11-Meisterschaften statt. Den ganzen Tag strahlte die Sonne, doch vom Sonnenschein profitiert haben leider nur die Bundesländer Oberösterreich, Kärnten, Niederösterreich und Salzburg. Oberösterreich holte fünf, Kärnten drei, Salzburg Niederösterreich je einen Meistertitel.
Die Steiermark war bei diesen Meisterschaften mit zehn SpielerInnen, zwei Verbandsbetreuern, Vereinsvertretern und Eltern vertreten.
Unsere Burschen und Mädchen versuchten alles, doch zu einem Meistertitel hat es leider nicht gereicht.
Von den steirischen SpielerInnen war Dorotheea Alexandru (U10) vom ESV Bruck die Jüngste. Trotz ihres jungen Alters zeigte sie bereits was sie drauf hat und dieses Können wurde mit zwei Siegen in der Vorrunde und dem Aufstieg in die Hauptrunde belohnt.

Die Platzierungen der steirischen Teilnehmer:
U13 Team weiblich: 2. Platz
U13 Team männlich: 4. Platz
U11 Team Mixed: 3. Platz
U13 Einzel wbl.: 3. Platz - Juliana Sarofem (ASVÖ Don Bosco)
U13 Einzel mnl.: 3. Platz - Sebastian Haberl (TTS Langenwang)
U13 Doppel wbl: 3. Platz - Juliana Sarofem/Daniela Mitar (ASVÖ Don Bosco/ATUS Fürstenfeld)
U11 Einzel mnl.: 3. Platz - Emilio Wildling (TTS Langenwang)
U11 Einzel wbl.: 3. Platz – Marlene Regner (ASVÖ Unzmarkt)

Die Steiermark hat zwar keinen Meistertitel erreicht, aber die Bilanz ist trotzdem zufriedenstellend. Alle TeilnehmerInnen haben vorbildlich gekämpft und gezeigt das sie technisch bereits große Fortschritte gemacht haben, über ein gutes Service verfügen und für höhere Aufgaben bereit sind.

Der steirische Verband blickt mit Stolz auf die Leistungen seiner jüngsten Spieler und gratuliert herzlich zu den Erfolgen. Ein großes Dankeschön den Verbandsfunktionären und Vereinsvertretern für die Betreuung der SpielerInnen bei diesen Meisterschaften.

Ergebnisse
Österreichische Staatsmeisterschaften der Behinderten 2018

Am 14. und 15. April 2018 fanden in Kufstein in Tirol die Staatsmeisterschaften im Behindertentischtennis statt.











Schöne Erfolge der Steirischen TeilnehmerInnen bei den heurigen Staatsmeisterschaften im Behindertentischtennis. So konnte Michi Rautz vom USV Indigo Graz alle vier Titel vom letzen Jahr verteidigen. Heike Koller von der SPG Feldkirchen/Puch holte zwei Titel und einen zweiten Platz. Gleich bei ihrem ersten Antreten gewann die 18 - jährige Magdalene Wagner von der SPG Feldkirchen/Puch mit Michi Rautz den Österreichischen Staatsmeistertitel im Damendoppel und den zweiten Platz in der offenen Klasse. Im Mixed-Doppel der Rollstuhlspieler gewann nach sehenswerten und spannenden Spielen Merlin Hirner vom SK Deutschlandsberg gemeinsam mit Heike Koller diesen Bewerb und wurde erstmals Österreichischer Meister. In der Klasse 3 erreichte er den dritten Platz.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert herzlich.

Steirische U18-Meisterschaften 2017/2018 Kapfenberg

Brucker Festspiele bei den U18 Meisterschaften

Am Wochenende (7. und 8. April 2018) war Kapfenberg Austragungsort der steirischen Meisterschaften der Altersstufe U18. In zwei Turnsälen der NMS Dr. Körner auf acht Tischen kämpften 21 (!!) Burschen und 11 Mädchen – Jahrgang 2000 und jünger - um die begehrten Meistertitel in sieben Einzel/Doppel-Bewerben und im gemischten Mannschaftsbewerb.
Als Titelhamsterer entpuppte sich bei diesen "Steirischen" einmal mehr der ESV Bruck. Rosa Sauer und Simon Grünsteidl räumten ordentlich ab und holten vier Titel nach Bruck. Nur Larissa Katharina Regner vom ASVÖ Unzmarkt konnte mit drei Goldenen (Doppel, Mixed, U16- Einzel) mit den Bruckern mithalten.
Der Meistertitel im U18-Einzel mnl. ging an Simon Grünsteidl vom ESV Bruck. In einem spannenden Finalmatch besiegte er den höher eingeschätzten Martin Brandstätter von der SPG Feldkirchen/Puch. Den Titel im U18-Einzel wbl. holte sich Rosa Sauer (ESV Bruck) vor Julia Zeya vom ASVÖ Don Bosco. Für eine gehörige Überraschung sorgte Julia Pfeifenberger vom ASVÖ Don Bosco. Sie besiegte in der ersten Hauptrunde die höher eingeschätzte Unzmarkterin Larissa Katharina Regner mit 3:0-Sätzen.
Der Titel im Mannschaftsbewerb gemischt ging an den ESV Bruck vor ASVÖ Don Bosco und SV Leoben.

Steirische Meistertitel für
U18 Einzel männl.: Simon Grünsteidl (ESV Bruck)
U18 Einzel weibl.: Rosa Sauer ((ESV Bruck)
U18 Doppel männl.: Martin Brandstätter/Simon Grünsteidl (SPG Feldk.-Puch/ESV Bruck)
U18 Doppel weibl: Larissa Katharina Regner/Julia Zeya (ASVÖ Unzmarkt/ASVÖ Don Bosco)
U18 Mixed-Doppel: Martin Brandstätter /Larissa Katharina Regner (SPG Feldk.-Puch/ASVÖ Unzmarkt)
U16 Einzel männl.: Manuel Matlschweiger (ASVÖ Don Bosco)
U16 Einzel weibl.: Larissa Katharina Regner (ASVÖ Unzmarkt)
U18 Mannschaft gemischt: ESV Bruck

Der steirische Tischtennisverband gratuliert den Siegern und Platzierten zu ihren Erfolgen.

Ein Dankeschön auch an den KSV HiWay Grill und StTTV-Präsident Wolfgang Heimrath für die Durchführung dieser Meisterschaften.

Bilder finden sie in der Fotogalerie >>>>>>>

Ergebnisse
ÖTTV-Nachwuchssuperliga 4. Serie Linz/OÖ

Je 5 x Gold für Oberösterreich und Niederösterreich bei der 4. Serie der ÖTTV-Nachwuchssuperliga 2017/2018.

Am 24. und 25. März veranstaltete Oberösterreich in Linz die 4. Serie der ÖTTV-Nachwuchssuperliga.
Auf 58 (!!!) Tischen kämpften mehr als 270 Burschen und Mädchen um den Gruppensieg bzw. Aufstieg in die höhere Gruppe. Aus der Steiermark waren 30 Spielerinnen in die TIPS-Arena gekommen, doch nur zwei Stockerlplätze durch Larissa Katharina Regner vom ASVÖ Unzmarkt (Gr. III, 2. Platz) und Steven Schloffer von KSV HiWay Grill (Gr. III, 3. Platz) waren die einzige Ausbeute in den Gruppenspielen der 4. Serie.
In der Topgruppe I belegte Martin Brandstätter (SPG Feldkirchen/Puch) Platz dreizehn und muss in Gruppe II absteigen.
In der Gruppe II wird David Ye (KSV HiWay Grill) Vierter. Simon Grünsteidl (ESV Bruck), Simon Zündel (SV Leoben) und Manuel Matlschweiger (ASVÖ Don Bosco) belegen die Plätze Sieben, Elf und Zwölf.
Mit dem dritten Platz in der Gruppe III holte Steven Schloffer (KSV HiWay Grill) den einzigen Stockerlplatz bei den Burschen. Mit dem 10. Platz schaffte Michael Galitschitsch (KSV HiWay Grill) den Verbleib in der Gruppe.
In den Gruppen IV und V gab es keine steirischen Teilnehmer.
Mit Platz fünf und Platz sieben in der Gruppe VI schafften Bischoy Sarofem (ASVÖ Don Bosco) und Thomas Novak (SPG Feldkirchen/Puch) den Aufstieg in die Gruppe V. Als Achter schaffte Sebastian Haberl (TTS Langenwang) den Verbleib in dieser Gruppe.
In der Gruppe VII belegte Emilio Wildling (TTS Langenwang) Platz Acht und Daniel Frehsner (WSV Liezen) belegte den zehnten Platz.
In der Gruppe VIII gab es keinen steirischen Teilnehmer.
In der Topgruppe I bei den Mädchen war Rosa Sauer (ESV Bruck) die einzige Steirerin und belegte den vierzehnten Platz und muss in die Gruppe II absteigen.
In der Gruppe II belegte Chiara Koch (Post SV Graz) Platz sieben. Juliana Sarofem (ASVÖ Don Bosco) wurde Achte.
Larissa Regner (ASVÖ Unzmarkt) holte sich den zweiten Platz in der Gruppe III und steigt in die Gruppe II auf. Dashzeveg Tugsjargal (USV Indigo Graz) wurde Achte und Marlene Regner (ASVÖ Unzmarkt) belegte Platz neun. Daniela Mitar (Atus Fürstenfeld) und Sabrina Reinprecht (ASVÖ Unzmarkt) belegten die Plätze zwölf und vierzehn und müssen in die Gruppe IV absteigen.
In der Gruppe IV gab es keine steirische Teilnehmerin.
In den Einsteigergruppen männlich und weiblich schafften die steirischen Teilnehmer keine Platzierungen für den Einstieg in die nächste Gruppenphase.

Sieger männlich
Gruppe 1: Friedrich Christian (OÖ)
Gruppe 2: Enz Phillip (B)
Gruppe 3: Graf Otto (W)
Gruppe 4: Schwab Philip (V)
Gruppe 5: Sagawe Marc (NÖ)
Gruppe 6: Brandmair Erik (OÖ)
Gruppe 7: Juhasz Mark (NÖ)
Gruppe 8: Aschmann Philipp (K)
Einsteiger U21/U18: Garcia Barbon Andy (W)
Einsteiger U15: Marek Marcel (NÖ)
Einsteiger U13: Kragl Christian (OÖ)
Sieger weiblich
Gruppe 1: Kellermann Sophia (OÖ)
Gruppe 2: Genser Elena (T)
Gruppe 3: Kases Michelle (OÖ)
Gruppe 4: Fang Molei (NÖ)
Einsteiger U21/U18/U15: Kostolani Stefanie (NÖ)
Einsteiger U13: Amann Viola (V)

Ergebnisse
StTTV-Nachwuchssuperliga 3. Serie 2017/2018 in Fürstenfeld

Simon Grünsteidl (ESV Bruck) gewinnt zum dritten Mal in Folge die Topgruppe I.

Die 3. Serie der steirischen Nachwuchssuperliga fand diesmal in Fürstenfeld statt. 51 Burschen und Mädchen aus der ganzen Steiermark fanden sich ein und kämpften in sieben Leistungsgruppen um Auf- und Abstieg für die 4. Serie. Einige Teilnehmer zeigten bei diesem Durchgang was sie drauf haben und es gab einige Überraschungen mit denen man nicht gerechnet hat. Eine dieser Überraschungen gelang Bischoy Sarofem vom ASVÖ Don Bosco. Er holte als U13-Spieler den dritten Platz in der Topgruppe I. Die nächste Überraschung lieferte der 11-jährige Paul Zotter ebenfalls ASVÖ Don Bosco. Er gewann die Gruppe IV und schaffte den Aufstieg in die Gruppe III.
Überrascht hat auch der 11-jährige Daniel Frehsner vom WSV Liezen. Mit 7:0-Siegen und einem Satzverhältnis mit 21:2 siegte er in der Gruppe V und spielt in der 4. Serie in der Gruppe IV.
Simon Grünsteidl (Bild li.,ESV Bruck) vor Manuel Matlschweiger (Bild mi.,ASVÖ Don Bosco) und Bischoy Sarofem (Bild re.,ASVÖ Don Bosco) lautet der Endstand in der Topgruppe I.
Den Sieg in der zweiten Gruppe holte sich Marcel Neubauer (WSV Liezen) vor Martin Kern (UTTV Graz) und Stefan Schnecker (ATUS Fürstenfeld).
In der Gruppe III siegte Thomas Novak (SPG Feldk./Puch) vor Michael Rebol (USV Indigo Graz). Dritte wurde Juliana Sarofem (ASVÖ Don Bosco).
Paul Zotter (ASVÖ Don Bosco) heißt der Sieger der Gruppe IV vor Emilio Wildling (TTS Langenwang) und Tugsjargal Dashzeveg (USV Indigo Graz).
Die Gruppe V dominierte Daniel Frehsner (WSV Liezen). Platz zwei und drei holten sich Meris Turnadcic (WSV Liezen) und Daniela Mitar (ATUS Fürstenfeld).
Sieger der Gruppe VI wurde Florian Payer (USV Indigo Graz) vor Lino Grill ((USV Indigo Graz) und Sabrina Reinprecht (ASVÖ Unzmarkt).
Der Sieg in Gruppe VII ging an Tobias Hold (USV Indigo Graz) vor David Zwigl (SV Leoben) und Dorotheea Alexandru (ESV Bruck).

Gruppeneinteilung 4. Serie Mai/2018 Ergebnisse 3. Serie
ÖBSV-Cup Tischtennis für Rollstuhlfahrer

Steirer Christian Saiger (spielt für das Burgenland) holt Gold



Am 03. März 2018 fand in Deutschlandsberg der Frühjahrsdurchgang des ÖBSV-Cup Tischtennis für Rollstuhlfahrer statt. 30 TeilnehmerInnen aus sechs Bundesländern nahmen an diesem Ranglistenturnier teil. Für die Steiermark waren sieben Spieler und eine Spielerin am Start. In Abwesenheit der Nummer eins Egon Kramminger und der Nummer zwei Manfred Dollmann, die zur gleichen Zeit in Wolfsberg bei den TT-Staatsmeisterschaften für ihre dritten Plätze bei der Para-WM und EM im Jahr 2017 als Tischtennismannschaft des Jahres geehrt wurden, konnte sich der Steirer Christian Saiger ( spielt für das Burgenland ) vor seinem Mannschaftskollegen Peter Starl und dem Tiroler Gottfried Gratz den Turniersieg holen. Als bester Steirer belegte Kurt Marath vom Atus Voitsberg den vierten Platz. Die Steirern Heike Koller vom SFP Feldkirchen/Puch wurde in der Spitzengruppe Achte.
Danke an Franz Mandl und seinem Team für die tolle Organisation und Durchführung diese Turnieres.

Mag.Herbert Sidak, Sportdirektor des Steirischen Behindertensportverbandes


Der steirische Tischtennisverband gratuliert herzlich zu den Erfolgen.

Österreichische Staatsmeisterschaften 03./04. März 2018
ÖTTV Nachwuchs TOP 10 - 02./03. März 2018 in Wolfsberg/Kärnten

2x Silber und 2x Bronze lautet die hervorragende Bilanz für die Steiermark bei diesen österreichischen Staatsmeisterschaften

Am 03. und 04. März 2018 fanden in der Sporthalle in Wolfsberg/Kärnten die österreichischen Staatsmeisterschaften im Tischtennis statt. 74 SpielerInnen ermittelten ihre Meister.

Christoph Simoner, David Vorcnik, Nicole Galitschitsch, Lisa Storer holen vier Medaillen

Mit dem Einzug ins Herrendoppelfinale schafften Christoph Simoner/David Vorcnik einen großen Erfolg für die Steiermark. Trotz einer 2:1 Satzführung, musste man sich der als Nummer eins gesetzten Paarung Chen Alex./Pfeffer (NÖ/OÖ) mit 3:2 geschlagen geben.
Im Mixeddoppel gab es Silber für Christoph Simoner und Lisa Storer. Im Finale war gegen die topgesetzte Paarung Pfeffer/Polcanova (OÖ) nichts zu holen.
Bronze gab es im Damendoppel durch Nicole Galitschitsch/Lisa Storer und im Mixeddoppel durch Dominik Habesohn/Nicole Galitschitsch.

Siegerliste:
Herren-Einzel: 1. Daniel Habesohn (ÖTTV)
Damen-Einzel: 1. Sofia Polcanova (Oberösterreich)
Herren-Doppel: 1. Alexander Chen/Simon Pfeffer (NÖ/OÖ)
Damen-Doppel: 1. Ines Diendorfer/Sofia Polcanova (OÖTTV)
Mixed-Doppel: 1. Simon Pfeffer/Sofia Polcanova (OÖTTV)


Platz Fünf und Acht für Weiß-Grün beim ÖTTV Nachwuchs TOP 10

Zugleich mit den Österr. Staatsmeisterschaften findet auch immer ein Nachwuchs TOP 10 Turnier statt.
Die 10 besten Burschen und Mädchen der Altersklasse U15 spielten am Freitag und Samstag um den Sieg beim Nachwuchs Top 10.
Bei den Burschen war kein Steirer am Start. Der Sieg ging an Andre Pierre Kases (OÖTTV). Bei den Mädchen siegte Sofia Lu Chen (NÖTTV) vor Romy Josefa Reiter (OÖTTV) und Natasa Djordjevic (STTV). Larissa Katharina Regner (ASVÖ Unzmarkt) belegte Rang fünf und Juliana Sarofem (ASVÖ Don Bosco) wurde Achte.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert allen Teilnehmern und Betreuern für ihren vorbildlichen Einsatz und zu ihren Erfolgen

Ergebnisse ÖTTV Nachwuchs TOP 10 Ergebnisse Österr. Staatsmeisterschaften
84. Steirische Tischtennis-Meisterschaften 10./11. Februar 2018

Galitschitsch, Storer und Vorcnik dominierten bei den steirischen Meisterschaften

Zwei Tage lang war Kapfenberg wieder Mittelpunkt des steirischen Tischtennisgeschehens. Wolfgang Heimrath und sein Kapfenberger Team organisierten in der Walfersamhalle die
„Steirischen Meisterschaften“.
Mehr als 50 SpielerInnen aus der gesamten Steiermark waren gekommen und ermittelten ihre steirischen Meister. Überrascht haben bei diesen Meisterschaften, Martin Brandstätter (U18, SPG Feldk./Puch) mit dem Meistertitel im Junioren-Einzel und Julia Pfeifenberger (U18, ASVÖ Don Bosco)/Christoph Simoner (HiWay Grill Kapfenberg) mit dem zweiten Platz im Mixed-Doppel. Unter den genannten Spielern waren Juliana und Bischoy Sarofem (beide U13) von ASVÖ Don Bosco die jüngsten Teilnehmer. Trotz ihres jungen Alters zeigten beide was sie draufhaben und dieses Können wurde für Juliana mit zwei Stockerlplätzen belohnt.
Im Dameneinzel holte Nicole Galitschitsch vom ESV Bruck ihren siebenten (!!!) Meistertitel und ihre vierte Goldene mit Lisa Storer im Damendoppel. Eine weitere Goldene holte sich Lisa Storer (TTC Übelbach) im Mixed und im Juniorinnen-Einzel.
Gold im Herreneinzel holte sich David Vorcnik (HiWay Grill Kapfenberg) mit einem 3:0-Sieg im Finale gegen seinen Vereinskollegen Patrick Peitler. Der Titel im Herrendoppel ging an das Kapfenberger Duo Christoph Simoner/David Vorcnik. Gold gab es für Tobias Scherer (SPG Feldkirchen/Puch) mit Lisa Storer (TTC Übelbach) im Mixed-Doppel. Im Finale des Junioren-Einzel setzte sich Martin Brandstätter (SPG Feldkirchen/Puch) gegen Simon Grünsteidl vom ESV Bruck mit 3:2-Sätzen durch und holte seinen ersten steirischen Junioren-Meistertitel.

Die durchgeführten Nebenbewerbe brachten folgende Sieger:
Damen Einzel B: Heike Jauk (ESV Bruck)
Herren Einzel B: Alexander Nöst (SPG Feldkirchen/Puch)
Herren Einzel C: Christian Kolbeck (HiWay Grill Kapfenberg)

Der steirische Tischtennisverband gratuliert recht herzlich den Siegern und Platzierten zu den gezeigten Leistungen bzw. Erfolgen und bedankt sich beim HiWay Grill Kapfenberg mit Obmann Wolfgang Heimrath für die ausgezeichnete Organisation und bei Michael Riegler für die Turnierleitung.

Fotos finden sie in der Fotogalerie >>>>>>>>>

Ergebnisse
ÖTTV-NSL - Steiermark`s Nachwuchs weiterhin auf Erfolgskurs

Auch bei der 3. Serie der ÖTTV-Nachwuchssuperliga holten sich die steirischen Teilnehmer zwei Gruppensiege, zweimal Platz zwei und drei.

Mehr als 220 SpielerInnen waren auch bei der 3. Serie der ÖTTV-NSL am Start. Die Mädchengruppen spielten in Salzburg und die Burschen spielten in Kärnten. Für die Steiermark waren 15 Burschen und 10 Mädchen am Start.



In der Topgruppe I bei den Mädchen war keine Steirerin vertreten.
In der Gruppe II belegte Rosa Sauer (ESV Bruck) den zweiten Platz und steigt in die Topgruppe auf. Juliana Sarofem (ASVÖ Don Bosco), Chiara Koch (Post SV Graz) belegten die Ränge sieben und neun. Larissa Regner (ASVÖ Unzmarkt) als Elfte steigt in die Gruppe III ab.
In der Gruppe III platzierten sich Daniela Mitar (ATUS Fürstenfeld), Tugsjargal Dashzeveg (USV Indigo Graz) und Marlene Regner (ASVÖ Unzmarkt) auf den Plätzen sieben, acht und neun.
Den Aufstieg in die Gruppe III schaffte Sabrina Reinprecht (ASVÖ Unzmarkt) mit dem dritten Rang in der Gruppe IV.
In der Einsteigergruppe weiblich belegten Iris Cordic und Dorothea Alexandru (beide ESV Bruck) die Ränge vier und elf.
Auch bei den Burschen gab es in der Topgruppe I keinen Vertreter.
In der Gruppe II wurde Martin Brandstätter (SPG Feldkirchen/Puch) Zweiter und steigt in die Topgruppe auf. Die Ränge vier, acht und neun belegten David Ye (KSV HiWay Grill), Manuel Matlschweiger (ASVÖ Don Bosco) und Simon Grünsteidl (ESV Bruck). Steven Schloffer (HiWay Grill Kapfenberg) muss in die Gruppe III absteigen.
In der Gruppe III holte Simon Zündel (SV Leoben) Rang drei und Michael Galitschitsch (HiWay Grill Kapfenberg) holte Platz neun.
Den fünften Rang in der Gruppe VI belegte Bischoy Sarofem (ASVÖ Don Bosco). Thomas Novak (SPG Feldkirchen/Puch) wurde Zehnter und Florian Nickel (USV Indigo Graz) belegte Rang sechs. Michael Rebol (USV Indigo Graz) als Zwölfter muss in den Landesverband absteigen.
In der Gruppe VII holte sich Sebastian Haberl (TTS Langenwang, Bild li.) den Sieg und steigt in die Gruppe VI auf. Paul Zotter (ASVÖ Don Bosco) platzierte sich auf Platz fünf. Emilio Wildling (TTS Langenwang) als Vierzehnter muss in die Gruppe VIII absteigen.
Mit dem Sieg in der Gruppe VIII schaffte Daniel Frehsner (WSV Liezen Bild re.) den Aufstieg in die Gruppe VII.

Der Steirische Tischtennisverband gratuliert zu diesen Leistungen.

Ergebnisse
ÖTTV - Nachwuchssuperliga 2. Serie 2017/2018

Steirischer Nachwuchs auf Erfolgskurs.
Acht Stockerlplätze für die Steiermark - 2x Erster, 4x Zweiter, 2x Dritter



Mehr als 220 SpielerInnen waren bei der 2. Serie der ÖTTV-NSL am Start. Die Mädchengruppen spielten in Kirchbichl und die Burschen spielten in Fulpmes und Kufstein.

Bei den Mädchen holte Rosa Sauer den 13. Platz in der Topgruppe I und muss in Gruppe II absteigen.
In der Gruppe II gab es folgende Platzierungen, Chiara Koch (6.), Juliana Sarofem (7.), Larissa Regner (9.). Julia Pfeifenberger (11.) und Iris Cordic (14.) müssen in den Landesverband absteigen.
In der Gruppe III belegte Marlene Regner Platz elf.
Mit dem 2. Platz in der Gruppe IV schaffte Daniela Mitar den Aufstieg in Gruppe III und Sabrina Reinprecht belegte Platz sechs.
Tugsjargal Dashzeveg belegte bei den Einsteigern wbl. den 6. Platz und steigt in die Gruppe III auf. Dorothea Alexandru wurde Dreizehnte.
Bei den Burschen holte Martin Brandstätter den 12. Platz in der Topgruppe I und muss in Gruppe II absteigen.
In der Gruppe II wird Steven Schloffer Siebenter und Manuel Matlschweiger belegte Platz zehn.
Der Sieg in der Gruppe III geht an Simon Grünsteidl, David Ye wird Zweiter. Beide steigen in die Gruppe II auf. Michael Galitschitsch wird Sechster und Simon Zündel belegt Platz zehn.
In der Gruppe V holt Florian Voves Platz neun.
Florian Nickel (4.), Michael Rebol (7.) sind die Platzierungen in der Gruppe VI. Bischoy Sarofem als Elfter muss in die Gruppe VII absteigen.
Einen Stockerlplatz schaffte Sebastian Haberl mit Platz 3 in der Gruppe VII.
In der Gruppe VIII holten Paul Zotter (1.) Emilio Wildling (2.) und Daniel Frehsner (3.) holten alle Podestplätze. Paul Zotter und Emilio Wildling schafften außerdem den Aufstieg in die Gruppe VII.
In der Einsteigergruppe U15 holte Thomas Novak den 2. Platz und steigt in die Gruppe VI auf. Manuel Swoboda wurde Elfter. In der Einsteigergruppe U13 belegte Valentino Wildling den 4. Platz.

Der Steirische Tischtennisverband gratuliert zu diesen Leistungen.

Ergebnisse
StTTV-Nachwuchssuperliga 2. Serie 2017/2018 in Kapfenberg und Leoben

Simon Grünsteidl (ESV Bruck) gewinnt zum zweiten Mal die Topgruppe I vor Michael Galitschitsch (HiWay Grill Kapfenberg) und Manuel Matlschweiger (ASVÖ Don Bosco).

Die 2. Serie der steirischen Nachwuchssuperliga fand in Kapfenberg und in Leoben statt. 54 Burschen und Mädchen aus der ganzen Steiermark fanden sich ein und kämpften in sieben Leistungsgruppen um Auf- und Abstieg für die Frühjahrssaison 2017/2018. Einige Teilnehmer zeigten bei diesem Durchgang was sie drauf haben und es gab einige Überraschungen mit denen man nicht gerechnet hat.
Eine dieser Überraschungen lieferte der 11-jährige Sebastian Haberl aus Langenwang. Er gewann die Gruppe III mit 6:0-Siegen und schaffte den Aufstieg in die Gruppe II. Die nächste Überraschung gelang Markus Preschan vom Atus Voitsberg. Er gewann die Gruppe IV mit 7:0-Siegen und steigt in die Gruppe III auf. Überrascht hat auch der 10-jährige Paul Zotter von USV Indigo. Mit 7:0-Siegen und einem Satzverhältnis mit 21:2 siegte er in der Gruppe V und spielt im Frühjahr in der Gruppe IV.
Simon Grünsteidl (Bild,ESV Bruck) vor Michael Galitschitsch (HiWay Grill Kapfenberg) und Manuel Matlschweiger (ASVÖ Don Bosco) lautet der Endstand in der Topgruppe I.
Den Sieg in der zweiten Gruppe holte sich Jakob Rath von (Atus Fürstenfeld) vor Sarofem Bischoy (ASVÖ Don Bosco) und Larissa Katharina Regner von (ASVÖ UnzmarkT).
In der Gruppe drei siegte Sebastian Haberl (TTS Langenwang) vor Thomas Novak von der SPG Feldkirchen/Puch. Dritte wurde Sarofem Juliana (ASVÖ Don Bosco).
Preschan Markus (Atus Voitsberg) heißt der Sieger der Gruppe IV vor Manuel Swoboda (TTS Langenwang) und Thomas Menhard vom SV Breitenau.
Die Gruppe V dominierte Paul Zotter von USV Indigo Graz. Platz zwei und drei holten sich Daniel Frehsner (WSV Liezen) und Jasmina Menapace (ASKÖ Frohnleiten).
Sieger der Gruppe VI wurde Stefan Mörschbacher (WSV Liezen) vor Chiara Mitteregger (UTTC Großlobming) und Jan Gnaser (SPG Feldkirchen/Puch).
Der Sieg in Gruppe VII ging an Roch Robin (Atus Fürstenfeld) vor Dorotheea Alexandru (ESV Bruck) und Luka Dzunza (USV Indigo Graz).

Bilder finden sie in der Fotogalerie >>>>>>>>

Gruppeneinteilung 3. Serie März/2018 Ergebnisse 2. Serie
Maximilian Nitz - Internationaler Referee



Der steirische Tischtennisverband gratuliert Herrn BSc Maximilian Nitz zur bestandenen internationalen Refereeprüfung.
Schiedsrichter-Referent Norbert Hampel dazu: „Somit hat der steirische Landesverband mit Maximilian Nitz nicht nur einen geprüften nationalen Oberschiedsrichter, sondern auch einen internationalen Oberschiedsrichter für Großveranstaltungen“.

Foto: ÖTTV

Kapfenberger Sportvereinigung - Ehrung Christoph Simoner

Silberne Ehrennadel für Christoph Simoner

Bei der Jahreshauptversammlung der Kapfenberger Sportvereinigung am Schirmitzbühel wurde Christoph Simoner für seine tollen Leistungen von Kapfenbergs Bürgermeister Fritz Kratzer, KSV-Präsident Ing. Manfred Wegscheider und KSV-Obmann Ing. Peter Putzgruber mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert Christoph Simoner recht herzlich zu dieser Auszeichnung.

Österreichischer Tischtennisverband feierte 90er

Acht WM-Titel! Neun Jahrzehnte voller Glanz

Glanzvolle Feierstunde im Look des 20. Jahrhunderts! Mit Frack und Zylinder feierte Österreichs Tischtennisverband im UNO Shopping mit den Helden Werner Schlager, Liu Jia und Co. den 90. Geburtstag. Dabei blickten Präsident Hans Friedinger, Europa-Präsident Ronald Kramer und Generalsekretär Rudi Sporrer auf acht WM-Titel und sieben EM-Titel für den ÖTTV zurück . . .

Die glanzvollsten Zeiten durchlebte das rot-weiß-rote Tischtennis in den 30ern: Trude Pritzi, Richard Bergmann und Alfred Liebster hießen die Helden der „Urzeit“. Diese ließen Liu Jia, die als Doppel-Fünfte von den German Open aus Magdeburg zur Feierstunde gekommen war, und Mannschafts- sowie Doppel-Europameister Stefan Fegerl aufleben – indem sie im Look der 30er zur Platte gingen. Mit Frack, Zylinder beziehungsweise Charleston-Kleid versuchten Fegerl und Liu Jia mit dem Schlägermaterial von damals am Showtisch zu punkten: „Kein Schaumstoffbelag und ein langer Griff wie mit einem Kochlöffel – da kann man eigentlich nur schupfen“, schmunzelte Fegerl zu den Klängen von den Opernsängern Katerina Beranova und Claus Durstewitz.
Danach wurden „Neuzeit“-Weltmeister Werner Schlager, sein Doppelpartner Karl Jindrak und die Europameister Liu Jia und Stefan Fegerl als Helden von heute gefeiert. Im Brennpunkt natürlich auch die Champions League-Siege von Linz AG Froschberg (´09, 13) und SVS NÖ (2008). Beim Showmatch mit dem aktuellen Equipment fühlten sich Susi und Fegerl deutlich wohler . . .

ÖTTV-Präsident Hans Friedinger zog strahlend Bilanz: „Ich bin glücklich, dass ich bei diesen großartigen Erfolgen als Sportdirektor dabei sein durfte.“ Ganz nach seinem Credo: „Es lebe der schönste Sport – Tischtennis.“

Bericht: ÖTTV
Foto: Photo Plohe

StTTV - Nachwuchssuperliga 1. Serie 2017/2018

Kapfenberg und Bruck waren die Austragungsorte der 1. Serie der steirischen Nachwuchssuperliga.
53 Burschen und Mädchen spielten in sieben Gruppen um Auf- und Abstieg für die 2. Serie.
Simon Grünsteidl (ESV Bruck) gewinnt die Topgruppe I vor Michael Galitschitsch (HiWay Grill Kapfenberg) und Manuel Matlschweiger (ASVÖ Don Bosco).
Die weiteren Gruppensieger sind:

Gruppe II: David Jovanovic (Post SV Graz)
Gruppe III: Florian Nickel (USV Indigo Graz)
Gruppe IV: Juliana Sarofem (ASVÖ Don Bosco)
Gruppe V: Emilio Wildling (TTS Langenwang)
Gruppe VI: Paul Zotter (USV Indigo Graz)
Gruppe VII: Matthias Posedu (USV Indigo Graz)


Fotos finden sie in der Fotogalerie >>>>>>>>

Ergebnisse
Öttv - Nachwuchssuperliga 1. Serie Kapfenberg/Bruck 2017/2018

Viermal Platz 1 für die Steiermark bei der ÖTTV-Nachwuchssuperliga

Bruck und Kapfenberg in der Steiermark waren die ersten Austragungsorte der 1. Serie der österreichischen Nachwuchssuperliga in der neuen Saison. 73 Mädchen und 177 Burschen im Alter von 9 bis 21 Jahren waren in der Steiermark am Start. Gespielt wurde bei den Burschen in 8 Leistungsgruppen und den Einsteigergruppen U21/U18, U15 und U13/U11. Die Mädchen spielten in 4 Leistungsgruppen sowie in den Einsteigergruppen U21/U18/U15 und U13. Die steirischen TeilnehmerInnen zeigten eine beachtliche Form im Kampf um die begehrten Podestplätze und holten vier Gruppensiege, einen zweiten Platz und zwei dritte Plätze.
In der Topgruppe I bei den Burschen war kein Steirer vertreten.
In der Gruppe II belegte Martin Brandstätter (SPG Feldkirchen/Puch) Platz drei und steigt in die Topgruppe I auf. Steven Schloffer (HiWay Grll Kapfenberg) belegte den 10. Platz und Simon Grünsteidl (ESV Bruck) als Vierzehnter muss in die Gruppe III absteigen.
Der Sieger in der Gruppe III heißt Manuel Matlschweiger (ASVÖ Don Bosco) und steigt in die Gruppe II auf.
Michael Galitschitsch (HiWay Grill Kapfenberg) gewinnt die Gruppe IV und Simon Zündel (SV Leoben) belegt Platz drei. Beide steigen in die Gruppe III auf.
In der Gruppe V wird Florian Voves (Atus Fürstenfeld) Zehnter.
In der Gruppe VI schaffte Florian Nickel (USV Indigo Graz) Platz sechs.
Bischoy Sarofem (ASVÖ Don Bosco) gewinnt die Gruppe VII und steigt in die Gruppe VI auf. Sebastian Haberl (TTS Langenwang) belegt den dritten Platz.
Daniel Frehsner (WSV Liezen) holt in Gruppe VIII den vierten Platz. Emilio Wildling (TTS Langenwang) wird Fünfter.
In der Gruppe I belegte Rosa Sauer (ESV Bruck) Platz zehn.
Chiara Koch (Post SV Graz) holte sich den 6. Platz in der Gruppe II.
In der Gruppe III holt sich Juliana Sarofem (ASVÖ Don Bosco) den Sieg und steigt in die Gruppe II auf. Larissa Katharina Regner (ASVÖ Unzmarkt) belegt Platz zwei und steigt ebenfalls in die Gruppe II auf. Laura Rebol (USV Indigo Graz) landete auf dem 9. Platz und muss in den Landesverband absteigen. Marlene Regner (ASVÖ Unzmarkt) wird Dreizehnte.
In der Gruppe IV belegen Sabrina Reinprecht und Sarah Spuler (beide ASVÖ Unzmarkt) die Plätze sechs und zwölf.
Einige Burschen und Mädchen nutzten die Gelegenheit, über Einstiegsgruppen, sich für die Gruppenphase zu qualifizieren. David Ye (HiWay Grill Kapfenberg) erreichte in der Einstiegsgruppe U18/U21 den 2. Platz und Michael Rothschädl (SK Deutschlandsberg) den 3. Platz. Beide steigen in die Gruppe III auf. Michael Rebol (USV Indigo Graz) holt Platz eins in der Einsteigergruppe U/16 und steigt in Gruppe VI auf. In der Einstiegsgruppe U13 wird Paul Zotter (USV Indigo Graz) Fünfter und schafft den Aufstieg in die Gruppe VIII. Julia Pfeifenberger (ASVÖ Don Bosco) und Iris Cordic (ESV Bruck) holen Platz eins und Platz drei in der Einsteigergruppe U21/U18/U16 wbl. und steigen in die Gruppe II auf. Mit einem 2. Platz in der Einsteigergruppe U13 steigt Daniela Mitar (ATUS Fürstenfeld) in die Gruppe IV auf.

Der steirische Tischtennisverband sagt "Danke" beim HiWay Grill Kapfenberg Grill und ESV Bruck, beim KSV-Obmann Wolfgang Heimrath und Bruck-Obmann Klaus Weber für die mustergültige Ausrichtung und Durchführung des Turnieres.


Fotos finden sie in der Fotogalerie >>>>>>>>

Ergebnisse
5. Langenwanger Kids Cup - 24. September 2017

Chiara Mitteregger vom UTTV Großlobming gewinnt 5. „Kids-Cup“

Das Projekt „Kids-Cup“ der Tischtennissektion Langenwang erreicht die nächste Stufe auf der Erfolgsleiter, denn auch in benachbarten Bundesländern erweckt man mittlerweile Interesse an der Initiative, die jüngsten Tischtennisspieler an den Wettkampf heranzuführen. Zwei Vereine aus dem nördlichen Niederösterreich (UTTC Matzen und TTV Markgrafneusiedl) nahmen mit insgesamt 4 Spielern teil. Noch viel mehr freut es den steirischen Tischtennisverband, dass der aufstrebende Verein UTTV Großlobming mit acht Nachwuchsspielern (7 – 10 Jahre) den weiten Weg nach Langenwang fand und erstmalig an einem so großen Nachwuchsturnier teilnahm.
Mit mehr als 20 Teilnehmern und fast ebenso vielen Fans, Eltern und Betreuern von den Vereinen Markgrafneusiedl, Matzen, Unzmarkt, Leoben, Bruck/Mur, Großlobming, Fürstenfeld, Don Bosco und Langenwang war wieder einmal tolle Stimmung in der Langenwanger Tischtennishalle.
Die Sieger des 5. Langenwanger Kids-Cup stehen fest.
In den 4 Vorrundengruppen siegten Sebastian Haberl, Emilio Wildling (beide Langenwang), Paul Zotter (Graz) und Patrick Skerbinz (Markgrafneusiedl) und sicherten sich damit die Teilnahme am Tischtennis-A-Bewerb.
Nach der Mittagspause startete man in die Geschicklichkeitsbewerbe, die diesmal keine großen Herausforderungen an die Kids stellten. Alle konnten in den Aufgaben „Ball am Schläger tippen“, der Athletikübung „Ellenbogenstütz“ und „Kontern mit zugelostem Partner“ sehr gute Leistungen zeigen und gute Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Nur im Hindernisparcours, der diesmal ein bisschen länger ausfiel, waren Unterschiede im Leistungsvermögen messbar.
In den weiteren Tischtennisbewerben ließen sich 4 Mädchen die vorderen Plätze im B-Bewerb nicht nehmen: Nina Skerbinz (Markgrafneusiedl) siegte vor Chiara Mitteregger (Großlobming), Christina Fritz (Unzmarkt) und Dorotheea Alexandru (Bruck). Im A-Bewerb waren die Langenwanger Spieler das Maß aller Dinge: Bei seinem letzten Antreten im Kids-Cup konnte Sebastian Haberl den größten Pokal mit nach Hause nehmen. Zweiter wurde Emilio Wildling vor Paul Zotter und Marlene Regner aus Unzmarkt.
Den Pokal mit der Aufschrift „1. Platz, 5. Kids-Cup 2017“ holte sich eine neue Teilnehmerin. Chiara Mitteregger aus Großlobming (2. Platz TT-B) zeigte mit Bestwerten in allen Geschicklichkeitsbewerben groß auf und siegte so vor Emilio Wildling und Paul Zotter.
Der steirische Verband gratuliert der Siegerin und allen Teilnehmern zu den tollen Leistungen und teilt die Vorfreude auf den 6. Kids-Cup, der in den ersten Monaten des Jahres 2018 über die Bühne gehen soll.

Bericht: Thomas Wildling, Jugendleiter TTS Langenwang

Ergebnisse
5. Feiertag des Sports 2017 Graz

Am 10. September 2017 fand in Graz zum 5. Mal der „Feiertag des Sports“ statt. Über 60 Sportarten hatten an diesem Tag die Möglichkeit, ihre Sportart einem breiten Publikum zu präsentieren. Auch der Steirische Tischtennisverband nützte die Gelegenheit, Tischtennis in etwas lockerer Form der Öffentlichkeit näher zu bringen. ASVÖ Don Bosco hat dankenswerterweise die Präsentation übernommen und das Equipment zur Verfügung gestellt. Mit den besten Nachwuchsspielern in ihrer Altersklasse der Steiermark – Juliana Sarofem, Bischoy Sarofem, Manuel Matlschweiger (Staatsmeister 2017 im U15-Bewerb) und Paul Zotter – war man sehr gut präsent. Sie haben ihre Aufgabe mit besonderer Freude und als würdige Repräsentanten des Steirischen Tischtennissports mehr als bewältigt. Es gebührt ihnen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für diese Präsentation.
Es waren im Laufe des Tages zahlreiche Personen an unserem Zelt, um sich über diese Sportart einen Überblick zu verschaffen und einige Bälle am Tisch mit unseren Nachwuchsspielern zu spielen.
Als Resümee kann man nur festhalten, dass wir uns beim nächsten „Feiertag des Sports“ wieder präsentieren werden.

12. Tschechischen Para Tischtennis Open September 2017

Zwei Stockerlplätze für Heike Koller

Bei den 12. Tschechischen Para Tischtennis Open vom 07. bis 09. September 2017 in Ostrava holte Heike Koller im Damen Einzel den 2. Platz und im Teambewerb den 3. Platz. Im Einzelbewerb konnte Sie alle ihre 3 Vorrundenspiele gewinnen. Im Finale musste Sie sich nur der Weltklassespielerin Andreja Dolinar mit 1:3 geschlagen geben. Beim anschließenden Teambewerb spielte Heike erstmalig mit der Kroatin Jelena Sisic zusammen und erreichte auf Anhieb den 3. Platz.
Am 26. September 2017 beginnen im slowenischen Lasko die Para-Tischtenniseuropameisterschaften. So war dieses Weltranglistenturnier eine gute Vorbereitung für Sie und wir halten ihr fest die Daumen.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert herzlich zu den Erfolgen.

Bundesliga - Tischtennis – Opening 2017 in Baden/Niederösterreich

Topsensation durch HiWay Grill Kapfenberg beim BL-Opening 2017

Baden in Niederösterreich war der Austragungsort des Bundesliga-Opening 2017. Je nach Platzierung gab es Bonuspunkte für den Grunddurchgang in den einzelnen Bundesligen. Außerdem wurde auch der Österreichische Tischtennis Cup ausgespielt und HiWay Grill Kapfenberg sorgte in Baden für eine Sensation. Selbst in den kühnsten Träumen hatte man sich im KSV-Lager den Österreichischen Tischtenniscup-Titel nicht erwartet. Nach den holprigen 3:1-Siegen gegen Wels/2 und Baden am Samstag war man froh, das Semifinale erreicht zu heben. Aber gegen die Championsleague-Mannschaft von Wels zeigte sich Frane Kojic bereits in Höchstform und deklassierte den Serben Zsolt Petö 3:0. Christoph Simoner, der am Wochenende kein einziges Spiel verlor, schlug den belgischen Jungstar Robin Devos ebenso 3:1, wie im Entscheidungsspiel Zsolt Petö. Im Finale gegen Stockerau (3:1) zeigte dann Frane Kojic sein Können gegen Defensivspieler und entzauberte Altmeister Chen Weixing in vier Sätzen. Anschließend besiegte Christoph Simoner Adam Pattantyus knapp 3:2, der dann gegen Kojic im entscheidenden Spiel verletzt w.o. geben musste. Eine mannschaftliche Topleistung von Frane Kojic, Christoph Simoner und David Vorcnik, brachte den Kapfenbergern sieben Bonuspunkte für den Start in der 1.Bundesliga und den ersten Titel in der Vereinsgeschichte.
Von den weiteren steirischen Vereinen startet die SPG Feldkirchen/Puch mit drei Bonuspunkten in die Meisterschaft in der 2.Bundesliga A. TTC Gratwein-Straßengel, KSV HiWay Grill Kapfenberg 2 und SV Leoben starten mit zwei Bonuspunkten in die Meisterschaft in der 2.Bundesliga B.
Die guten Platzierungen der drei steirischen Damen-Teams, ESV Bruck (4.Platz - 3 Bonuspunkte für die 1.BL), TTC Übelbach (6.Platz - 1 Bonuspunkt für die 1.BL) und Post SV Graz (12.Platz - 2 Bonuspunkte für die 2.BL) sind eine sehr gute Ausgangsposition für den Grunddurchgang in der Meisterschaft.

Der steirische Tischtennisverband gratuliert KSV HiWay Grill Kapfenberg zum Gewinn des Österreichischen Tischtennis-Cups und wünscht den Bundesligavereinen alles Gute für die Meisterschaft 2017/2018.

Alle genauen Ergebnisse sind im XTTV-Ergebnisdienst nachzuschauen

Foto-Copyright: ttbundesliga/Mario Wanderer

53. Dr. Schweizer Gedächtnisturnier 2017 in Braunau/OÖ

Acht Podestplätze für Weiß-Grün in Braunau

Beim international gut besetzten 53. Dr. Schweizer Gedächtnisturnier in Braunau gab es steirische Festspiele. 81 Starter (52 Inland, 29 Ausland) waren gekommen. Aus der Steiermark nahmen die Bundesligaspieler Christoph Simoner, David Vorcnik von HiWay Grill Kapfenberg sowie Martin Köberl, Johannes Schönleitner vom SV Leoben teil. Mit fünfmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze bei den internationalen Bewerben räumten sie gehörig ab. Dieses erfreuliche Ergebnis zeigt, dass Kapfenberg (1. Bundesliga) und Leoben (2. Bundesliga) für die neue Meisterschaftssaison gerüstet ist.

Ergebnisse
StTTV Foto-und Videogalerie Fotos/Videos Steir. Tischtennisverband StTTV-Bindungliste 2017/2018 Spielerbindung gültig ab (.......) StTTV - TT-Magazin "topspin"
StTTV Magazin Nr. 10/2017-2018

Redaktionsschluss für die Ausgabe 1/September Spielj. 2018/2019 ist am 23. August 2018

StTTV / ÖTTV Termine
ÖTTV Veranstaltungskalender 2018/2019 ÖTTV Termine 2018 (Version 27.10.2017) ÖTTV Termine 2017 (Version 28.08.2017) StTTV HE 2018/19 (Version ......) StTTV FJ 2018/19 (Version .......) StTTV-Schiedsrichterreferat Spielbericht_3erMannschaft (16.11.2017) Spielbericht_2erMannschaft (10.11.2017) Schiedsrichterliste StTTV Schiedsrichter BL HE 2018/19 (..........) Schiedsrichter BL FJ 2018/19 (.......) ÖTTV-Handbuch 07/2017 ITTF Schiedsrichter-Handbuch ITTF-Belagliste v. 01.04.2018 - 30.09.2018 Coaching-Regel neu (ab 27.08.2016) Informationen_zum_Aufschlag Handzeichen bei falschen Aufschlägen TT-Regel Doppel u. Doppel/Rollstuhlfahrer Schiedsrichtergebühren Formular PRAE Schiedsrichterordnung des ÖTTV
 
 
Vereins - Turniere August - Dezember 2018 Ausschreibung BBSV Vordernberg Sept./2018 Ausschreibung TTC Strass Sept./2018 Ausschreibung Alpen Adria-Turnier Aug./2018 Ausschreibung Union Laßnitzhöhe Sept./2018 Jänner - Juli 2018 Ergebnisse FC Donald Mai/2018 Ergebnisse Akad. TT-MS April/2018 Ergebnisse SV Leoben April/2018 Ergebnisse BBSV Vordernberg Jän./2018 Ergebnisse SK Deutschlandsberg Jän./2018 Ergebnisse TTC Strass Jän./2018 Ergebnisse Völkermarkt Dreikönigsturnier Jän./2018 Ergebnisse ASKÖ Lang-Lebring Jän./2018